Praxis für Trauma- und Psychotherapie 

           Nicole Maier  -  Heilpraktikerin für Psychotherapie


Methoden



Ich arbeite mit verschiedenen Methoden, die ich je nach Bedarf des Klienten anwende. Diese Methoden greifen oft ineinander und werden von mir individuell für jeden Klienten eingesetzt.


Diese Methoden bestehen aus Burning-Körperorientierte Traumatherpie (basierend auf der Methode "BSW nach Prof. Sigfried Petry"), der Seelenhaus-Methode (nach Dr. Peter Reiter), Gesprächstherapie und Ansätze der Verhaltenstherapie.



Burning - Körperorientierte Traumatherapie


Bei der Burning-Traumatherapie können Verletzungen, Traumatisierungen, seelische Konflikte und körperliche Symptome jeglicher Art aufgelöst werden. Unabhängig davon, ob diese bewusst oder unbewusst sind. Da der Burning-Prozess auch auf Inhalte des Unterbewusstseins zugreifen kann. Dabei übernimmt das intelligente Körper-Geist-System intuitiv die Führung.


Während des Burning-Prozesses (burn:verbrennen) treten Gefühle, Körperwahrnehmungen, Gedanken und Bilder ins Bewusstsein. Durch das Fühlen und Erlauben können diese Bewusstseinsinhalte verbrannt und aufgelöst werden und somit zur Heilung führen. Durch das Auflösen von alten Verletzungen und Traumatisierungen wird der Weg frei für neue Lebensenergie und Lebensfreude. Dieser Prozess läuft bei jedem Menschen individuell ab, in dem Tempo wie es für die Heilung notwendig ist. Dabei übernimmt der Körper die Führung. Es kann zu keiner Überforderung oder Retraumatisierung führen.


Die Burning-Traumatherapie hat sich aus dem "Begleiteten Systematischen Wiedererleben" nach Prof. Sigfried Petry entwickelt.


<Jedes "Seelenhaus" ist so einzigartig wie sein "Eigentümer"> 




Gesprächstherapie und Ansätze der Verhaltenstherapie


Die Gesprächstherapie bietet die Möglichkeit, Gefühle die mit unseren Problemen verbunden sind, bewusst zu machen. Dadurch können diese Gefühle wahrgenommen und gefühlt werden. Durch das Erlauben und Fühlen erlösen sich diese Gefühle. Gefühle die uns oft blockiern. Dadurch gewinnen wir Abstand zu unseren Problemen und können leichter Lösungen für diese Probleme finden.


Ansätze der Verhaltenstherapie verwende ich um z.B. angstbesetzten Situationen (wie z.B. Busfahren, Einkaufen gehen...) in der Vorstellung zu begegnen. Durch das Erlauben und Fühlen der dabei auftauchenden Gefühlen erlösen sich diese und es fällt nach und nach immer leichter, sich tatsächlich in diese Schwierigen Situationen zu begeben ohne von den Gefühlen überwältigt zu werden.